Packen – welche Schuhe?

Packen – welche Schuhe?

Schon seit ein paar Tagen, ach was red ich da, schon seit Wochen arbeite ich penibel an meiner Packliste für alles, was ich auf dem Karibiktörn auf der Marlin dabei haben möchte. Die Liste der Dinge, die unbedingt dabei sein müssen, verkleinert sich ständig. Die Liste der Dinge, die ich unbedingt dabei haben möchte, wächst dagegen ins schier unermessliche. Das fängt an bei Badesachen – welcher Badeanzug darf es denn sein, oder vielleicht doch lieber Bikini? In meinem Alter? 😛
Ich entscheide mich mangels Entscheidungsvermögen für beide Varianten. Das macht die Liste gleich ein bisschen länger 😀

Weiter gehts mit Oberteilen. Für jede Gelegenheit etwas passendes. Gedanken von wegen wieviel Gelegenheiten ich überhaupt habe, verdränge ich geflissentlich. Gleiches gilt für die Beinkleider. War schon immer extrem schwierig. Bin schon oft gefragt worden ob ich meinen ganzen Hausstand eingepackt hätte 😉

Ach ja. Thema Schuhe! Jetzt wird’s ganz schwierig. Auf Taku Moe ist das im Prinzip sehr einfach. Mehrere Paar Schuhe zum Ausgehen sind an Bord, ansonsten tun es auch die Flip Flops oder Crocs. Meistens aber laufe ich barfüßig. Meinen Zehen kann man das ansehen 😉
Aber wenn man sich so weit von Zuhause entfernt, liegen die Dinge anders. Und ein Vorbild an Bord für unsere Gäste möchte ich natürlich auch sein. Zumindest denke ich mir das so. Also wird für alle nur erdenklichen Möglichkeiten ein passendes Paar Schuhe ausgesucht und eingepackt.

Die Packtasche ist jetzt „eigentlich“ voll. Kein Platz mehr für die Dinge, die Micha inzwischen geordert hat und die ich unbedingt mitnehmen muss, weil sie dringend an Bord gebraucht werden. Kein Platz für Badetücher, Waschutensilien, Bücher, MacBook, Zeitschriften, Kartenmaterial…und und und.

Das bedeutet Auspacken und das Ganze nochmal überdenken. Nach einigem Hin und Her muss ich mich schweren Herzens von einigen Schuhen wieder verabschieden…grmpf. Segelstiefel bleiben auch zuhause. Soll ja warm und trocken sein in der Karibik. Schuhmäßig bleibt es dann bei Crocs und Flip Flops 😦
Irgendwie bekomme ich dann auch den Rest in der Packtasche verstaut. Selbst zwei dicke Prallschutzwesten, die wir für unsere Kiteexkursionen dringend benötigen, finden noch Platz. Phew!

Heute Nacht gehts los. Heike fährt mich zum Flughafen nach Hamburg. Früh am Morgen sitze ich dann schon im Flieger nach Schiphol, von wo aus es dann direkt nach Bonaire geht. Hier in Schleswig regnet es schon den ganzen Tag. Alles grau in grau. Bonaire sagt ebenfalls bedeckt bei leichtem Regen. Allerdings bei 27°C 😀

281 total views, 1 views today



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.